Zentrales Beschaffungsmanagement der Kurie

Als Bestandteil des Sachgebiets I stellt das Zentrale Beschaffungsmanagement der Kurie ein serviceorientiertes und innovatives Beschaffungsmanagement als Dienstleister für die Diözesankurie unter Berücksichtigung der  ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit dar.

Hierbei stehen folgenden Aufgabenschwerpunkten im Fokus:

  • Weiterentwicklung, Gestaltung und Umsetzung der nachhaltigen Beschaffung unter Berücksichtigung des Klimaschutzkonzeptes der Diözese
  • Gestaltung und Erarbeitung von Leitlinien und Grundsätzen für die Beschaffung unter Beachtung ökonomischer, ökologischer und sozialer Gesichtspunkte
  • Führen von Verhandlungen, Abschluss von Konditionsvereinbarungen und Verträgen sowie Verfahrensdurchführungen von Ausschreibungen und Vergaben von Liefer- und Dienstleistungen, Marktbeobachtungen, Kosten- und Preisanalysen
  • Gewährleistung rechtssicherer Vergabeprozesse sowie Abschluss von Einkaufsverträgen mit Lieferanten
  • Bestellung, Verwaltung und Disposition von Büromaterialien, Büroausstattung, technischen Geräten, Dienstfahrzeugen, Energie, Fair-Trade-Produkten etc.
  • Beratung von diözesanen Einrichtungen, Kirchengemeinden und sonstigen kirchlichen Institutionen bei Fragen der Beschaffung.

Herr Simon Assfalg

Tel.: 07472 169-268
Fax: 07472 169 561 (Abt. Fax)
E-Mail: sassfalg(at)bo.drs.de